Telefonische Beratung +49 (0)5973/900 37 - 0info(at)buettner-elektronik.de

Batterien

MT Lithium-Power-Batterien

Wartungsfreie Longlife-Ausführung

Batterien

Geeignet für:

hohe zyklische Belastungen im Reisefahrzeug und MarineeinsatzSolaranlagen und Wechselrichterbetrieberschwerte Bedingungen

Speziell für Reisemobile entwickelte Lithium-Hochleistungsbatterie, ausgelegt für hohe Entladeströme. Hohe Zyklenfestigkeit und Speicherkapazität, bei einem gleichzeitig geringen Gewicht, zeichnen unsere LiFePO4-Bordbatterien aus.

Durch ein speziell...

Weiterlesen
4 Produktbilder

Geeignet für:

  • hohe zyklische Belastungen im 
  • Reisefahrzeug und Marineeinsatz
  • Solaranlagen und 
  • Wechselrichterbetrieb
  • erschwerte Bedingungen

Speziell für Reisemobile entwickelte Lithium-Hochleistungsbatterie, ausgelegt für hohe Entladeströme. Hohe Zyklenfestigkeit und Speicherkapazität, bei einem gleichzeitig geringen Gewicht, zeichnen unsere LiFePO4-Bordbatterien aus.

Durch ein speziell abgestimmtes Batterie-Managment-System (BMS) werden die Batterien intern überwacht. Der Betrieb von Wechselrichtern, auch mit höherer Ausgangsleistung, ist problemlos möglich. Das von uns verwendete Batteriegehäuse der MT LI 80 und MT LI 95 entspricht den Abmessungen des bei vielen Reisefahrzeugen verwendeten Batteriekastens bisheriger GEL/AGM-Batterien.

Somit ist es möglich, diese Batterien in eine vorhandene Standard-Halterung einzubauen und durch die verwendeten Rundpole, können die bereits montierten Kabel einfach aufgesetzt werden.

Die Lithium-Power-Batterie ist ein Speichersystem der Zukunft, das von BÜTTNER ELEKTRONIK weitergedacht wurde. Schnelle und vollständige Aufladung während der Fahrt durch Booster und BCB wurde genauso bedacht, wie die optimale Aufladung durch unsere Solarsysteme , deren Regelung auf Lithium-Betrieb eingestellt werden kann.

Die MT Lithium-Power-Batterien in der Ausführung mit 110 Ah und 180 Ah sind von uns ebenfalls für die Bedürfnisse in Reisefahrzeugen ausgelegt.

Die Entladeströme sind bei diesen Batterietypen entsprechend angepasst.Größere Verbraucher können somit betrieben werden bzw. hohe Kapazitäten gespeichert und vorgehalten werden. Das auch hier speziell abgestimmte Batterie-Managment-System (BMS) überwacht intern die Batterien und ermöglicht, auch bei der Verwendung von nur einer Bordbatterie, den Einsatz eines größeren Wechselrichters um einen leistungsstarken Kaffeeautomaten oder einen Föhn mit 2.000 Watt betreiben zu können.

Die Batteriepole sind bei diesen beiden Ausführungen mit M8 Gewinde ausgeführt, somit können die Anschlüsse direkt aufgeschraubt werden. Auf Nachfrage stehen auch Rundpole zur Verfügung, die ebenfalls aufgeschraubt werden.

 

 

 

Artikel Verfügbar Nennspannung Nennkapazität (bei 100h) Gewicht Maße L x B x H Preis
MT LI 80 12 V 80 Ah 11 kg 278x175x190 mm 1.499,00 EUR
MT LI 95 12 V 95 Ah 12 kg 353x175x190 mm 1.649,00 EUR
MT LI 110 12 V 110 Ah 13 kg 330x172x212 mm 1.699,00 EUR
MT LI 180 12 V 180 Ah 22 kg 485x172x250 mm 2.649,00 EUR

Immer die passende Batterie

Wir haben unsere LiFePO4-Bordbatterien nicht nur auf Reisemobile und deren speziellen Anforderungen ausgelegt. Auch die Abmessungen und die Bodenhalterung wurde berücksichtigt. Es hilft nicht weiter, wenn die Batterie zu hoch ist und nicht unter den vom Hersteller vorgesehenen Platz passt. Auch sollte die Batterie mit den dafür vorgesehenen Haltepunkten ordentlich zu befestigen sein. Aus diesem Grund verwenden wir bei der MT LI 80 und MT LI 95 die Standard-Gehäuse, in denen auch AGM und Gelbatterien verbaut sind. Auch die Anschlusspole sind identisch und somit ist der Umbau einfach zu realisieren. Die MT LI 110 und MT LI 180 sind in stabilen und sehr kompakten Batterieboxen untergebracht. Der Anschluss erfolgt hier über M8 Schraubverbindungen.

Höhere Speicherkapazität

Wundern Sie sich nicht, dass bei gleichen Gehäuseabmessungen in LiFePO4-Batterien scheinbar weniger oder nur ähnlich viel Stromkapazität vorhanden ist als bei vergleichbaren AGM oder Gelbatterien. Dies relativiert sich ganz schnell dadurch, dass nur bei der LiFePO4-Batterie die komplett aufgedruckte  Strommenge (Ah) auch wirklich zur Verfügung steht. Dieser Wert verringert sich auch dann nur unwesentlich, wenn in kurzer Zeit höhere Strommengen (Wechselrichter, Kaffeemaschine usw.) entnommen werden.

Wann lohnt sich der Umbau auf LiFePO4 Batterien?

Diese Frage wird uns in den letzten Jahren immer öfter gestellt. Wie auch bei der ähnlichen Frage vor 25 Jahren zum Thema "Solartechnik", möchte ich Ihnen auch heute provokativ antworten.

Überhaupt nicht. Jedenfalls nicht für die meisten von uns. Das Argument, dass diese Batterie 10 Jahre oder länger hält ist zwar beeindruckend, doch eigentlich nur ein Verkaufsargument, wenn das Fahrzeug auch solange selbst gefahren wird. Ins neue Fahrzeug umbauen ist zwar eine nette Vorstellung, aber machen in letzter Konsequenz dann doch die wenigsten. Nein, das Argument für eine LiFePO4-Batterie muss ein ganz anderes sein.

Das Reisemobil ist mein Hobby. Ich will damit unterwegs sein und auch bei kurzen Fahrstrecken mit einem Booster meine Batterien schnell vollladen. Ich habe meine Kaffeemaschine dabei und vielleicht nehme ich auch noch das ein oder andere Haushaltsgerät mit. Wenn meine Frau föhnt, will ich mir keine Gedanken machen ob sie 5 oder auch 10 Minuten braucht. Ich will über meine komplett eingelagerte Batteriekapazität verfügen. Ob sich die Investition in eine Batterietechnik lohnt ist nicht mein Thema, da ich mir diese Frage auch nicht gestellt habe, als ich mir mein Wohnmobil gekauft habe. Ich bin gerne unbeschwert unterwegs, habe ein funktionierendes System aus Solar, Booster und Lithiumbatterie und das ist auch gut so.

Was kann ich betreiben?

Selbst bei der kleinsten Ausführung (MT LI 80) ist es möglich mit einem Wechselrichter (z.B. MT 1200SI/SI-N) eine Nespresso Kaffeemaschine oder einen Föhn bis 1.200 Watt zu betreiben. Bereits mit der MT LI 95 können Wechselrichter bis 1.700 Watt eingesetzt werden und bei den beiden Batterien mit 110 Ah und 180 Ah sind Verbraucher (Föhn, Staubsauger, Kaffeeautomat usw.) bis 2.000 Watt kein Problem.

Es ist jedoch auch bei LiFePO4-Batterien empfehlenswert die Batteriekapazität im Verhältnis zu den Bordverbrauchern nicht zu klein zu wählen.


© 2019 Büttner Elektronik GmbH - Webdesign: Internetagentur zeitlos