Beratung & Service +49 (0)5973/900 37 - 0info(at)buettner-elektronik.de

Neuheiten 2022 auf einen Blick

MT Lithium-Power Unit II

MT Lithium-Power Unit

Die PowerUnit ermöglicht die einfacheund sichere Kombination einer MT Lithium-Power-Batterie mit der bereits vorhandenen Bordbatterie (AGM/Gel/Flüssigsäure). Durch die Kombination beider Batteriesysteme ergeben sich einige Vorteile:

Einfache Montage Erheblich mehr Kapazität Hohe Stromentnahme möglich Endlich das Fahrzeug auch autark nutzen Temperatur unabhängiges System Extrem hohe…

Weiterlesen
7 Produktbilder

Die PowerUnit ermöglicht die einfacheund sichere Kombination einer MT Lithium-Power-Batterie mit der bereits vorhandenen Bordbatterie (AGM/Gel/Flüssigsäure). Durch die Kombination beider Batteriesysteme ergeben sich einige Vorteile:

  • Einfache Montage
  • Erheblich mehr Kapazität
  • Hohe Stromentnahme möglich
  • Endlich das Fahrzeug auch autark nutzen
  • Temperatur unabhängiges System
  • Extrem hohe Lebensdauer des gesamten Batteriesystems
  • Keine Umrüstung der Bordelektronik auf Lithium nötig

Beide Batteriesysteme werden mit dem beiliegenden Kabelset verbunden. Die Überwachung und Steuerung der Anlage übernimmt der Batterie-Computer-Control. Dieser ist mit dem BMS (Battery-Management-System) der Lithium Batterie verbunden und verhindert die weitere Aufl adung durch die vorhandenen Ladesysteme, wenn die Lithium-Batterie vollgeladen ist, aber die Ladeeinrichtungen aufgrund ihrer AGM oder Gel-Kennlinie die verbaute Bordbatterie noch weiter aufl aden müssen. Darüber hinaus zeigt der Batterie Computer die noch verfügbare Gesamt-Kapazität des kompletten Batteriesystems im Innenraum an.

Vorteil: Alle vorhandenen Ladeeinrichtungen können im Fahrzeug verbleiben und weiter betrieben werden. Die zumeist neue bzw. noch intakte Bordbatterie – unabhängig von Kapazität und Bauart – bleibt verbaut und arbeitet als reine Backup-Batterie. Sie kommt dann zum Einsatz, wenn die Lithium-Batterie fast vollständig entladen bzw. durch äußere Umstände vom Batterie-Computer abgeschaltet
wurde. Aktiviert wird die Trennung bei extrem tiefen Temperaturen oder, wenn systembedingt durch hohe Innenraumtemperaturen die Lithium-Batterie abgeschaltet werden muss.

Zusatzfunktion: Wird das Fahrzeug nicht als Reisefahrzeug genutzt, kann dies am Batterie Computer auf Tastendruck eingestellt werden. Solange diese Ruhefunktion aktiviert ist, wird die Lithium-Batterie nicht vollgeladen sondern im für sie optimalen Teil-Ladezustand gehalten. Die Lebenszeit der LiFePO4-Batterie wird dadurch deutlich erhöht.

Tipp: Die längeren Ladelaufzeiten bedingt durch die erhöhte Batteriekapazität können mit einem Zusatz-Ladegerät kompensiert werden. Optimal geeignet sind die PowerLine Lader 25 A bzw. 50 A.

ArtikelBatterie-KapazitätPreis
Power Unit II105 Ah 1.998,00 EUR
  • Speziell für Reisefahrzeuge entwickelt

    Solarmodule für Wohnmobile und Wohnwagen werden anders beansprucht als solche für Hausanlagen! So müssen  für den mobilen Einsatz die Anschlussdosen  druckwasserdicht  (Fahrtwind) sein und die Lötverbindungen für die auftretenden Vibrationen speziell ausgeführt werden. Auch erfordert die Rahmenkonstruktion eine spezielle Ausführung, um eventuell auftretende Verwindung und  entstehende Auftriebskräfte zu kompensieren.

LiFePO4-Batterie MT LI 105, Batterie-Computer Control inklusive Hall-Geber und Steuerbox, Verbindungsleitungen (2 x 400 mm; 1 x 800 mm; 35 mm2) zur Parallelschaltung, Sicherungssatz

Was kann ich betreiben

Selbst bei der kleinsten Ausführung (MT LI 85) ist es möglich mit einem Wechselrichter (z.B. MT 1200 SI/SI-N) eine Nespresso Kaffeemaschine oder einen Föhn bis 1.200 Watt zu betreiben. Bereits mit der MT LI 105 können Wechselrichter bis 1.700 Watt eingesetzt werden und bei den beiden Batterien mit 120 Ah und 180 Ah sind Verbraucher (Föhn, Staubsauger, Kaffeeautomat usw.) bis 2.000 Watt kein Problem. Es ist jedoch auch bei LiFePO4-Batterien empfehlenswert die Batteriekapazität im Verhältnis zu den Bordverbrauchern nicht zu klein zu wählen.