Solarmodule

CIS Solarmodule

Solarmodule

Bei CIS-Solarmodulen handelt es sich ebenfalls um Module mit kristallinem Zellenaufbau.

Mit der CIS- (Kupfer-Indium-Diselenid) Technologie ist es jedoch möglich geworden die einzelnen, in Reihe geschalte-en Solarzellen in Längsstreifen auszuführen. Der größte Vorteil gegenüber Solarmodulen mit quadratischen Einzelzellen liegt darin, dass CIS-Module dadurch weitaus unempindlicher gegen...

Weiterlesen
5 Produktbilder

Bei CIS-Solarmodulen handelt es sich ebenfalls um Module mit kristallinem Zellenaufbau.

Mit der CIS- (Kupfer-Indium-Diselenid) Technologie ist es jedoch möglich geworden die einzelnen, in Reihe geschalte-en Solarzellen in Längsstreifen auszuführen. Der größte Vorteil gegenüber Solarmodulen mit quadratischen Einzelzellen liegt darin, dass CIS-Module dadurch weitaus unempindlicher gegen Teilabschattungen reagieren.

Gerade im mobilen Bereich kann sich dann ein höherer Tagesertrag einstellen, wenn es sich - je nach Standort - nicht vermeiden lässt, dass Äste, ein montierter Dachkoffer, die SAT- Anlage oder das geöffnete Dachfenster die Solarmodule teilweise abschatten.

Alle Module sind hochwertig verarbeitet und mit einem stabilen, eloxierten Gehäuserahmen ausgestattet. Das lichtstarke Sicherheitsglas sorgt für optimalen Schutz gegen Hagel und hohe Festigkeit, auch bei hohen Windgeschwindigkeiten. Alle CIS-Solarmodule besitzen rückseitig eine stabile Anschlussdose, an der nachträglich weitere Solarmodule angeschlossen werden können.

Am stabilen Außenrahmen können problemlos Montagewinkel oder Solarspoiler angebracht werden.

Alle CIS-Solarmodule verfügen auch rückseitig über eine stabile Glasabdeckung. Dadurch erhöht sich zwar etwas das Gewicht dieser Modulserie, aber die Zellen sind somit von beiden Seiten optimal geschützt.

CIS-Solarmodule werden unter höchsten Qua-itätsanforderungen am Standort "Deutschland" produziert. Durch den bewährt langlebigen kristallinen Zellaufbau liegt die Hersteller-Leistungsgarantie bei diesen Solar- modulen, unabhängig vom Einsatzgebiet, bei 20 Jahren.

Artikel Nennleistung Tagesleistung Kurzschluss-Strom Leerlaufspannung Gewicht Maße L x B x H Artikelnummer Preis
MT SM 65 CIS 65 Wp 260 Wh/Tag 3,96 A 23,7 V 9,7 kg 905 × 600 × 33 mm SM 30065 -
MT SM 90 CIS 90 Wp 360 Wh/Tag 5,48 A 23,7 V 12,8 kg 1.205 × 600 × 33 mm SM 30090 -
  • CIS Technologie
  • 40-zellige Ausführung

    Solarmodul mit höherer Zellenzahl. Leistungsverluste beim direkten Verkleben ( FLAT LINE ) werden ausgeglichen. Höherer Ertrag in Kombination mit einem MPP-Regler ( POWER LINE )

  • Speziell für Reisefahrzeuge entwickelt

    Solarmodule für Wohnmobile und Wohnwagen werden anders beansprucht als solche für Hausanlagen! So müssen  für den mobilen Einsatz die Anschlussdosen  druckwasserdicht  (Fahrtwind) sein und die Lötverbindungen für die auftretenden Vibrationen speziell ausgeführt werden. Auch erfordert die Rahmenkonstruktion eine spezielle Ausführung, um eventuell auftretende Verwindung und  entstehende Auftriebskräfte zu kompensieren.

CIS oder Standard?

Bei gleicher Ausgangsleistung sind CIS-Solarmodule nach heutigem Stand der Technik knapp 20 Prozent größer und etwas schwerer als unsere Module mit monokristallinem Zellaufbau.

Wer mit knappen Platzverhältnissen und Gewicht zu kämpfen hat, wird eher zu BLACK LINE oder POWER LINE-Modulen greifen. Es bestehen aber auch systembedingt unschlagbare Vorteile. Diese sind ganz klar die Teilabschattung. Wenn es sich nicht vermeiden lässt, dass die Solarmodule über einen längeren Tages-Zeitraum abgeschattet werden (Dachgepäckträger, Dachbox, SAT-Antenne usw.), empfehlen wir CIS-Module.

Diese bringen dann immer noch einen ganz beachtlichen Tagesertrag. Sie verfügen auch über ein gutes Schwachlichtverhalten und haben bei diffusen Lichtverhältnissen eine etwas bessere Leistungsausbeute.

CIS-Module sind hervorragend verarbeitet und die einzelnen Zellen werden, wie bei allen unseren Solarmodulen, durch einen stabilen Außenrahmen und mit Sicherheitsglas gegen Umwelteinflüsse und mechanische Belastungen hervorragend geschützt. Im Gegensatz zu Standardmodulen ist hier auch die Modulrückseite mit Glas, anstatt wie sonst üblich mit Kunststoff-Folie, geschützt. Hieraus resultiert übrigens auch das etwas höhere Gewicht.

Schlechte Bedingungen - maximale Leistung

CIS-Solarmodule liegen preislich etwas über herkömmlichen Standardmodulen, aber die Anschaffung kann sich gerade dann lohnen, wenn Teilabschattungen nicht grundsätzlich zu vermeiden sind. Obwohl sie sich optisch etwas ähneln, sind CIS-Module übrigens nicht zu verwechseln mit den sogenannten "amorphen* Solarmodulen". Diese sind nach heutigem Stand der Technik immer noch wesentlich schwächer im Wirkungsgrad sowie im Alterungsverhalten.

© 2019 Büttner Elektronik GmbH - Webdesign: Internetagentur zeitlos